Gegrillte Ananas mit Erdbeer-Salsa


25|04|2018   Zu den Grill Trends 2018 gehört . . . na, was? Genau: Süß grillen! Desserts vom Grill sind angesagt wie nie. Egal ob Kuchen, Obst oder andere Dessertkreationen, alles, was ein leichtes Grillaroma trägt, liegt in diesem Sommer voll im Trend.

In der aktuellen Grillsaison darf sich die Grillgemeinde auf gleich drei neue Trends freuen, wie die Kohle-Manufaktur ermittelt hat.

  1. Trend: Qualität und Herkunft stehen bei den Grillfans hoch im Kurs, statt auf Quantität setzt die Grillgemeinde zunehmend auf Qualität.
  2. Trend: Das Grillen am Spieß - in Fachkreisen auch Rotisserie genannt – ist in diesem Sommer absolut gefragt. Statt auf dem Rost wird das Grillgut direkt über der Flamme an einem sich drehenden Spieß gegrillt.
  3. Trend: Süß grillen. Desserts vom Grill sind angesagt wie nie. Kuchen, Obst, Crème brûlée oder Mango-Kokos-Eisbombe vom Grill lassen das Herz der Grill Fans höher hüpfen.

Wer dabei glaubt, dass das Grillen von süßen Sachen nun von A bis A (Apfelscheiben bis Ananas karamellisiert) reicht, der denkt viel zu kurz. Bewiesen hat dies bereits im vergangenen Jahr Trendsetter Manuel Weyer. Sein im Frühjahr im ZS Verlag erschienenes Buch Süß Grillen* ist ausschließlich der Zubereitung von süßen Speisen vom Grill gewidmet.


Süß grillen - das Grillbuch für Zuckerschnuten

Panna Cotta von weißer Schokolade, eine süße Paella, Germknödel mit Pflaumenkompott, Mocca-Cornettos, Ananas mit Dulce de leche-Karamell, Strudelteig-Bonbons mit Marshmallow-Creme, Rote-Grütze-Muffins, Mango-Kokos-Eisbombe, Baumkuchen, süße Blätterteigrippchen und, und, und . . . dieses Rezeptbuch ist voll gespickt mit süßen Leckereien, die schon beim Überfliegen der Beschreibungen und Food-Fotos bei jedem Leckermaul die Geschmacksporen weit öffnen.

Früchtefächer vom Grill nach dem Rezept von Manuel Weyer
Früchtefächer vom Grill nach dem Rezept von Manuel Weyer.

So etwas ist doch bestimmt super schwer nachzugrillen? Mitnichten! „Die süßen Grillrezepte sollen schon raffiniert sein und einen gewissen kulinarischen Kick mitbringen, aber trotzdem für Jedermann und Jederfrau einfach nachzugrillen sein“, betont der Koch, Grillexperte und Food-Stylist, der unter anderem auch das tolle Grillbuch 365 Tage Grillen* zu verantworten hat.

Mehr über die beiden Grillbücher von Manuel Weyer erfährst Du übrigens in meinen beiden Blog-Reportagen 365 Tage grillen: Koch, Food-Stylist und Grill-Experte Manuel Weyer im Portrait und Süß grillen - das brandneue Grillbuch von Manuel Weyer für alle Zuckerschnuten

Blätterteigrippchen mit Fenchel und Honig vom Grill, Strudelteig-Fächer mit Früchten, süßem Pesto und knusprigen Schokostückchen, gegrillte Baumkuchen, gegrillte Crème brûlée, Limoncello-Tarte vom Grill (Link für zum Rezept) oder Zimtschnecken mit Glühweinsabayon (Link führt zum Rezept) – das Grillen von süßen Sachen a la Manuel Weyer hat also Etliches zu bieten – aber es spricht überhaupt nichts dagegen, mit einer Ananas in die Welt des Süßgrillens zu starten. Das folgende Rezept für Ananas mit Erdbeer-Salsa hat die Kohle-Manufaktur in Zusammenarbeit mit der Remise Bonn entwickelt und ist für Grills, die mit Kohlebriketts befeuert werden, konzipiert.


Ananas in der Glut gegrillt


Rezept für Ananas mit Erdbeer-Salsa vom Grill


Zutaten  |  für 2 Personen

  • 1 ganze Ananas mit Stiel
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 EL Muscovado Zucker
  • 1 Chilischote – gewünschte Schärfe
  • ½ Zitrone
  • 2 EL Sauerrahm
  • 2 EL Brauner Zucker
  • 1 EL Butter
  • jeweils eine Prise Kerbel, Koriander


Zubereitung  |  10 Min. plus ca. 2 Stunden Grillzeit)

  1. Ananas in Aluminium-Folie wickeln und an den Rand – nicht direkt auf – zu den Kohlebriketts legen. Dort für etwas zwei Stunden garen lassen. Mehrfach drehen und wenden.
  2. Nach ca. 1,5 Stunden Erdbeeren würfeln und mit etwas Chili, Koriander, Kerbel, Zitronensaft und einer Prise Zucker vermengen. Danach ziehen lassen.
  3. In einer gusseisernen Pfanne auf dem Rost braunen Zucker und Butter hineingeben und unter ständigem Rühren karamellisieren lassen.
  4. Ananas aus der Aluminium-Folie nehmen und auf die offene Glut legen, so dass sie verbrennt.
  5. Die Ananas filetieren, mit der Erdbeer-Salsa und süßem Sauerrahm anrichten und mit der Karamellsauce dekorieren. 

Rezept & Foto: Quelle: Die Kohle-Manufaktur/ Remise Bonn

Sektveranstaltung Rohkost bei Griesel & Compagnie


12|04|2018    Kann ein deutscher Winzersekt Champagner Paroli bieten . . . und zwar nicht irgendwelchen französischen Schaumweinen, sondern solchen Großkalibern wie Dom Pérignon und Louis Roederer Cristal? „Mon dieu, jamais, jamais, jamais!“ wird es jetzt aus den Reihen der Franzosen mit einem Ton der Entrüstung erschallen. Ein deutscher Sekt auf Augenhöhe mit Champagner – welch‘ Perfidie, welch‘ Anmaßung, welch‘ Größenwahn. Niemals! „Et basta!“ „Möglicherweise, vielleicht, aber doch eher unwahrscheinlich“, so werden Schaumweinfreunde anderer Herren Länder diese Frage wohl mehrheitlich beantworten. Ich aber sage: Aber ja doch, unbedingt, das geht! Aber hallo, und wie!


Champagner-Granaten vs. pfälzer Winzersekt

Wie ich zu dieser festen Ansicht komme. Nun, in war jüngst dabei, als bei einer Schaumwein-Fachverkostung der Winzersekt Krack Freudeskreis Grand Cuveé 2014 gegen die Champagner Louis Riederer Cristal 2004 und Dom Pérignon 2009 (Magnum) nebeneinander und blind – also ohne Wissen darüber, welche Schaumweine überhaupt in den Gläsern sind – verkostet wurden. Und was soll ich sagen: Raunen und Erstaunen ging durch den Saal, als Probenleiter und Champagner-Experte Boris Maskow, Chevalier de l'Ordre des Coteaux de Champagne und Champagnerbotschafter für den Champagnerdachverband CIVC, die blickdichten Hüllen von den Flaschen zog und enthüllte, welche drei Schaumweine-Kaliber hier um die Gunst der Genießer buhlten. Zwei Champagner-Granaten stiegen mit einem deutschen Schaumwein aus dem kleinen pfälzischen Sektgut Krack in den Ring – und bissen sich an der Freudeskreis Gand Cuvée 2014 die Zähne aus. Krack!

Sekt vom Sektgut Krack
Grandioser deutscher Sekt: Krack Freundeskreis Grande Cuvée brut 2014.


Ja, die beiden Champagner waren erstklassige Vertreter ihrer Art, beide hervorragend gereift, sehr balanciert und harmonisch, alles ohne Fehl und Tadel. Dafür notierte ich während der Blindwerkostung hohe Bewertungspunkte . . . doch einer der Schaumweine heimste im direkten Vergleich gegenüber den beiden anderen Probanden drei Parkerpunkte mehr ein. Warum? Dieser Schaumwein präsentierte sich am Gaumen etwas wilder, ungestümer als die beiden anderen, scherte sich einfach weniger um eine gesetzte, von Süße getragene Harmonie. Dafür zündete er in der Nase, aber mehr noch am Gaumen ein vielschichtiges Feuerwerk der Aromen, die durch eine quicklebendige Perlage und eine fein ziselierte Säure zum Tanzen gebracht werden. Gelber reifer Apfel, eine Spur Honig, ein grandioses Funkeln exotische Aromen (Ananas, Papaja), dazu salzig-säuerliche, die Fruchtaromen zugleich kontrastierende und anhebende Einsprengsel. Schmelz kombiniert mit Eleganz, Zug und Frische. Einfach klasse und im Vergleich belebender, facettenreicher, interessanter als Schaumwein Nummer eins und zwei.

„Deutscher Sekt ist aktuell so gut wie selten zuvor."
Boris Maskow,
Minnesänger und Kreuzritter des edlen Schaumweins

Welcher Schaumwein so beeindruckend im Glas sprudelte, stellte sich nach der „Enthüllung“ der zur Blindverkostung ausgeschenkten Flaschen herausstellte: die Freudeskreis Grand Cuvée 2014, eine Cuvée aus Chardonnay und Spätburgunder aus dem Sektgut Krack in Deidesheim in der Pfalz. Um mich herum Geraune und erstauntes Augenwischen. Ein deutscher Sekt, der sich im Blindvergleich so wacker gegen zwei Champagner-Kolosse, die zudem um das zigfache teurer sind, schlägt - ich war nicht der Einzige, dem ob des bemerkenswerten Abschneidens der Krack‘schen Cuvée die Kinnlade herunter klappte.

Champagner-Experte Boris Maskow
Champagnerbotschafter Boris Maskow, Chevalier de l'Ordre des Coteaux de Champagne.


Eine Ausnahme? In der Breite vielleicht, aber auch eine, die mit anderen deutschen Winzersekten zu wiederholen ist. Dies zeigten auch die weiteren Champagner- und Winzersekt-Vergleiche, die zu der von Boris Maskow geleiteten „Masterclass“ gehörten. Auch in diesen bewegten sich die deutschen Winzersekte Eymann Blanc de Blancs Réserve, Schloss Vaux Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling 2010, Braunewell Francois Pinot Brut Nature 2013, Wilhelmshof Blanc de Noir Patina 2009, Reinecker Cuvée Classik Extra Brut, Flik Suavium Kuss der Liebenden Pinot Noir Rosé und Strauch Rosé Brut auf vergleichbaren oder gleichem Niveau wie die Champagner Robert Moncuit Chardonnay Vozémieux 2010, Drappier Grande Sendrée 2002 und Vadin-Plateau Rosé Brut.

Niko Brandner vom Sekthaus Griesel & Compagnie


"Rohkost" für Schaumwein-Liebhaber

„Deutscher Sekt ist aktuell so gut wie selten zuvor“, brachte Maskow, laut Eigenbeschreibung „Minnesänger und Kreuzritter des exklusiven Schaumweins“, seine Einschätzung auf den Punkt.

Präsentation von Winzersekt bei der Rohkost


Denn es gibt sie wieder vermehrt: qualitätsbewusste Sekterzeuger in Weingütern oder kleine, auf die Schaumweinproduktion spezialisierte Sekthäuser, die in der vordersten Front der Schaumweinerzeuger mitspielen wollen und können. Eine Auswahl dieser Speerspitze der deutschen Sektszene präsentierte sich jüngst bei der Veranstaltung „Rohkost 2018“, in dessen Rahmen auch die „Masterclass“ mit Markow stattfand.

Sekthaus Griesel & Compagnie


Die rund 60 Fachbesucher der ersten Veranstaltung dieser Art im Sekthaus Griesel & Compagnie in Bensheim an der hessischen Bergstraße müssten aber keine Angst haben, dort von den teilnehmenden deutschen Sekterzeugern mit Rohkost in Form von Obst und Gemüse versorgt zu werden. Auf dem „Speiseplan“ standen vielmehr neben einigen fertigen Sekten zuvorderst Sektgrundweine des aktuellen Jahrgangs sowie Rohsekte vorhergehender Jahrgänge, die ihre Flaschenfüllung noch vor sich haben, woraus sich auch der Veranstaltungsname „Rohkost“ erklärt.

Präsentation von Winzersekt bei der Rohkost


Die Idee zu der in dieser Form auf deutschem Boden erstmals veranstalteten Verkostung hatte Niko Brandner, der Sekterzeuger und Betriebsleiter von Griesel & Compagnie. „In der Champagne sind solche Präsentationen von Schaumweinen in den verschiedenen Erzeugungsstufen gang und gäbe“, so Brandner, der angeregt durch dieses Vorbild auf die Idee kam, etwas Ähnliches zusammen mit befreundeten und bekannten deutschen Winzersekterzeugern auch in unseren Landesgrenzen auf die Beine zu stellen.

Niko Brandner vom Sekthaus Griesel & Compagnie
Niko Brandner, Sektverantwortlicher des Sekthauses Griesel & Compagnie.

Die Motivation: Den „kleinen Aufschwung“, den die Szene der deutschen Sekterzeuger in den vergangenen Jahren hingelegt hat, zu dokumentieren, die Geschichte und „Handschrift“ der Sekte vom Grundwein bis zum fertigen Produkt in der Flasche für die „Rohkost“-Besucher „nachschmeckbar“ darzustellen und für hochwertige Sekte aus deutscher Herstellung zu werden. „Denn nirgendwo sonst auf der Welt wird so viel Schaumwein getrunken wie in Deutschland, aber mengenmäßig leider hauptsächlich in einer Preisklasse von drei bis vier Euro pro Flasche“, so Brandner, der von seinem Chef Jürgen Streit, seit 2013 Inhaber des früheren Staatsweingutes im Griesel, schnell grünes Licht für die „Rohkost“-Planung erhielt.

Jürgen Streit, Inhaber des früheren Staatsweingutes im Griesel
Jürgen Streit, Inhaber von Griesel & Compagnie.


Auch Kooperationspartner für die Veranstaltung waren schnell gefunden, darunter der Glashersteller Sophienwald Glas und die Odenwaldquelle Heppenheim sowie die Red Code Coffee Roasters, die Alte Dorfmühle Brot und Backkultur und die Fleischeslust Metzgerei & Feinkosteria (alle aus Bensheim), die für begleitende kulinarische Gaumengenüsse sorgten, so unter anderem mit den „eingedosten“ pfiffigen Currywürsten und Bratwürsten mit Kochkäse aus der Schmiede von Metzgermeister Andreas Wick. 

Wurst der Fleischeslust Metzgerei und Feinkosteria

Barista der Red Code Coffee Roasters

Alte Dorfmühle Brot und Backkultur


Der Weg war als bereitet, und so machten sich jüngst 12 weitere deutsche Sekterzeuger auf zur Premiere der Veranstaltung im ehemaligen Staatsweingut in Bensheim. Die Teilnehmer der „Rohkost 2018“: Wein- und Sektgut Bamberger (Nahe), Weingut Braunewell (Rheinhessen), Sekthaus Burkhardt Schür (Franken), Weingut Eymann (Pfalz), Sektmanufaktur Flik (Rheinhessen), Griesel & Compagnie (Hessische Bergstraße), Sekthaus Krack (Pfalz), Sekthaus Solter (Rheingau), Strauch Sektmanufaktur (Rheinhessen), Sekthaus Raumland (Rheinhessen), Seltkellerei Reinecker (Baden), Schloss Vaux (Rheingau) sowie Wein- und Sektgut Wilhelmshof (Pfalz).

Präsentation von Winzersekt bei der Rohkost


Schwierigkeiten, die Sekterzeuger aus ganz Deutschland an die Hessische Bergstraße zu locken, hatte Brandner nicht. „Zweimal fragen brauchte ich keinen, alle Kollegen haben sofort zugesagt“, erzählt der junge Sektmacher. Kein Wunder, denn die Riege der Schaumweinerzeuger eint ein und dieselbe Qualitätsphilosophie. Hochwertiger Sekt lässt sich nicht „einfach mal so schnell nebenher machen“ (Brandner). Vielmehr ist viel Fachwissen (so bereits bei der Auswahl des Sektgrundweine), großes Engagement, viel Zeit und noch mehr Herzblut erforderlich, um international konkurrenzfähige Spitzenprodukte in die Sektflasche zu bekommen.

Präsentation von Winzersekt bei der Rohkost


Schaumwein-Masterclass mit Boris Maskow

Der freundliche Wettstreit der deutschen Schaumweine mit den ausgewählten Champagner bei Boris Maskows „Masterclass“ belegte eindrucksvoll für alle Teilnehmer, auf welch hohem Niveau deutsche Sekt heute mitzuspielen in der Lage sind.

Champagner-Experte Boris Maskow


Zum „Eichen“ der Geschmacksnerven und zugleich als Beispiel für einen Schaumwein mit einem traditionellen und einem neuen Stils füllte Champagner-Ritter Maskow zunächst den geschätzt 20 Jahre alten Champagner Franck Bonville Blanc de Blancs Avize Grand Cru Brut Sélection NV (Jéroboam-Flasche) und den deutschen Schaumwein Eymann Blanc de Blancs Réserve brut nature parallel in die Gläser.

Champagner und Winzersekt


Ebenso wie der Winzersekt Krack Freudeskreis Gand Cuvée 2014 (mein Voting: 94 Parkerpunkte) hinterließ auch der Eymann Blanc de Blancs Réserve brut nature bei mir einen sehr starken, von mir mit 93 Punkten bezifferten Geschmackseindruck. In der Nase Brioche, eine leichte Haselnussnote und gelbe Früchte, am Gaumen dann viel Frische und Power, wieder Gelbfrüchte und eine Spur Zitrus, im Nachhall der Duft von weißen Champignons und ein kalkiges, mineralisches Prickeln. Kein Wunder, dass dieser Winzersekt vom Meininger Verlag mit dem Deutschen Sektpreises 2017 in der Kategorie Burgundersekt ausgezeichnet wurde.

Champagner Roederer


Den ersten Dreiervergleich bildeten die Schaumweine Schloss Vaux Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling 2010, Braunewell Francois Pinot Prestige Brut Nature 2013 und Robert Moncuit Chardonnay Vozémieux 2010.

Champagner und Winzersekt


Mein Favorit hier: Der von mir mit 93 Punkten honorierte Sekt aus dem rheinhessischen Wein- und Sektgut Braunewell, in dem seit bereits seit der 1980er Jahren ein besonderes Augenmerk auf die Sekterzeugung gelegt wird. Die Grundweine für den aus Spät- und Grauburgunder erzeugten Sekt wurden im Stückfass und Barrique vergoren, das Hefelager nach der Versektung dauerte 36 Monate. Der Sekt duftet in der Nase nach dunkler Brotkruste und Waldboden und entfaltet am Gaumen ein druckvolles, aber elegant-frisches Aromenspiel (roten Beeren, Hagebutte, Brioche, Champignons). Im Abgang zeigt der Sekt frische Zitrusnoten, mineralische Anklänge und ein knackiges Finale.

Sektpräsentation Rohkost
Probiere, Schnabulieren und Fachsimpeln bei der "Rohkost 2018".


Im zweiten Dreiervergleich standen der Drappier Grande Sendrée 2002, der Wilhelmshof Blanc de Blancs Patina 2009 und die Reinecker Cuvée Classic Extra brut nebeneinander in den Gläsern.

Champagner und Winzersekt


Die beiden deutschen Winzersekte bewegten sich dabei für meinen Geschmack auf direkter Augenhöhe (beide 92 Parkerpunkte). Beide präsentierten sich sehr trink animierend, saftig und frisch, beide verfügten über ein tolles Fruchtspiel, das durch Noten von Brioche, Mandelblüte, Hibiskus, Honig, weißem Pfeffer und Kalk Komplexität und Tiefe erhielt. Klasse Sommersekte, die einen südlichen Touch versprühen, ohne „überhitzt“ zu wirken.

Im nächsten „Dreierflug“ hatte – wie oben bereits ausgeführt – der Winzersekt Krack Freudeskreis Grand Cuveé 2014 (meine Wertung: 94 Punkte) die Nase vor dem Champagner Louis Riederer Cristal 2004 und dem Dom Pérignon 2009 (beide von mir mit 91 Punkten bewertet).

Champagner und Winzersekt


Die letzte Runde wurde bestritten von den Rosé-Schaumweinen Flik Suavium Kuss der Liebenden Pinot Noir Rosé und Vadin-Plateau Rosé Brut, die ich beide mit 89 Punkten auf identischem Niveau einsortierte, und dem Strauch Rosé Brut, den ich mit leichtem Vorsprung (91 Punkte) aufs Siegertreppchen setzte.

Champagner und Winzersekt


Viel reifer Apfel und rote Waldbeeren in der Nase, am Gaumen ein feinsinniges Spiel von Frucht (rote Beeren, Cantaloupe-Melone, Zitrus) und Würze (Piment, Wacholderbeere), im Nachhall viel Grip und Rasse – ein wirklich tiefgründiger und bemerkenswerter Vertreter der Rosé-Sekte.

Winzer und Sekterzeuger Heiko Bamberger
Sektgrundweine, Rohsekte und Fertigsekt stehen bei der "Rohkost" zur Verkostung bereit.


Fazit der „Rohkost“ inklusive Schaumwein-Masterclass: Eine ebenso informative wie erhellende Veranstaltung, die eindrucksvoll belegte, auf welch‘ erstklassigem Niveau sich deutsche Schaumweine heute (wieder) befinden. Den Vergleich mit bestem Champagner brauchen Sekte dieses Typs beileibe nicht zu scheuen – mein Wort darauf!

Wurst der Fleischeslust Metzgerei und Feinkosteria


Eis
Kühleis-Kehraus bei der "Rohkost" . . .

Champagner und Sekt
. . . zurück bleiben leere Blubberwasser-Flaschen.

Text & Fotos: Moderne Topfologie

Weinfrühling in Bad Kreuznach


20|04|2018   Die neunte Auflage des beliebten Bad Kreuznacher Weinfrühlings findet am Samstag und Sonntag, 28. und 29. April statt, allerdings an neuer Stelle. Die teilnehmenden sechs Weingüter schlagen ihre Stände in diesem Jahr nicht wie bisher auf dem Panoramaweg, sondern der Roseninsel in Bad Kreuznach auf.
Weinfrühling in Bad Kreuznach
Beste Gelegenheit zum Start in ein genussvolles Weinjahr: der "Bad Kreuznacher Weinfrühling".

„Ausschlaggebend für den Umzug war die besserer Erreichbarkeit und die wunderbar geschützte Lage“, erläutert Mitorganisator Daniel Gemünden – und wenn man’s genau nimmt, ist die Roseninsel schließlich auch Teil des Panoramawegs. Die bisherige Weinwanderung wird damit in diesem Jahr zu einem entspannten Spaziergang durch die frühlingshafte Parklandschaft entlang der Nahe. Angelegt ist die kleine Weinwanderung über die Roseninsel als Rundweg. Dieser befindet sich im mittleren Teil der Roseninsel. Alle Wege sind befestigt und auch mit Kinderwagen und Rollstuhl leicht befahrbar. Entlang des Rundweges schlagen die Winzer ihre Stände auf. Dort können Besucher edle Tropfen der Jahrgänge 2016 und 2017 verkosten. Mit dabei sind die folgenden in Bad Kreuznach beheimateten Weingüter:

  • Staatsweingut Bad Kreuznach
  • Weingut Paul Anheuser
  • Weingut Anton Finkenauer
  • Weingut Jürgen Dhom
  • Weingut Philipp Dhom
  • Weingut Gemünden
 
Geöffnet sind die Weinstände am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr. Weil zu Wein und Wandern selbstverständlich auch gutes Essen gehört, versorgt die Metzgerei Balzer die Gäste des Weinfrühlings mit Bratwurst, Spießbraten und Pommes Frites. Dazu gibt es frischen Flammkuchen aus dem Holzofen, zubereitet von der Bäckerei Alfred Wenz aus Bundenbach. Mineralwasser zur Erfrischung steuert Staatlich Fachingen bei, ebenfalls Unterstützer des Weinfrühlings.

Weinfrühling in Bad Kreuznach


Wer den Rundweg absolviert und dabei von jedem Winzerstand einen Stempel auf seiner Loskarte sammelt, kann übrigens wieder etwas gewinnen: Allen Teilnehmern winkt je ein Weinpaket der teilnehmenden Winzer und ein Schlemmerpaket der Metzgerei Balzer. Also: Nichts wie hin zum "9. Kreuznacher Weinfrühling" am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr.

Weinfrühling in Bad Kreuznach
Flammkuchen aus dem Holzofen gehören zu den kulinarischen Leckerbissen des Weinfrühlings.

 

 

Tipp für Besucher

Parkmöglichkeiten finden sich unter anderem im Parkhaus Badeallee, im Innenstadt-Parkhaus in der Mühlenstraße, im Salinental und am Parkplatz An der Karlshalle. Die Wege sind ausgeschildert. Weitere Info zum Kreuznacher Weinfrühling: www.facebook.com/weinfruehling.kh

Weinfrühling in Bad Kreuznach

Fotos: Marius Petry

Gensinger Grillmeisterschaft


24|03|2018    Die Gensinger Grillmeisterschaft geht in die dritte Runde: Am Samstag, 5. Mai, 11 bis 15 Uhr, wird sich beim Wettstreit an den Gasgrills entscheiden, wer die Krone des Grillmeisters ergattert. Der Sieger wird zudem mit einem hochwertigen Gasgrill beschenkt. Lust, mitzumachen? Noch können sich Hobby-Grillteams bewerben!

Zehn Grill-Teams werden beim regionalen Grillwettstreit am Samstag, 5. Mai, zwischen 11 und 15 Uhr auf dem Gelände des Globus Handelshof in Gensingen in der Nähe von Bingen, Bad Kreuznach und Ingelheim an den Gasgrills gegeneinander antreten. Noch können sich Grill-Teams um einen Teilnehmerplatz bewerben, und zwar bis Sonntag, 29. April, über die Internetseite www.wochenspiegellive.de/grillen. Am Montag, 30. April, werden die Bewerber benachrichtigt, ob Sie zu den maximal zehn Teilnehmerteams gehören.

Gensinger Grillmeisterschaft
Mit ausgefallenen Kreationen vom Grill überraschen die Grill-Teams bei der Grillmeisterschaft in Gesingen.


Wer den Grillmeister-Titel ergattert, das entscheidet eine Jury - und in der darf ich als Food- & Wineblogger unter anderem neben Profiköchen aus der Region Platz nehmen, um die Grillkünste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu bewerten. Veranstaltet wird die 3. Gensinger Grillmeisterschaft wie in den Vorjahren vom WochenSpiegel.



Grillmeisterschaft: 10 Teams wetteifern um den Grillmeister-Titel

Der Kampf um die Grillmeisterschaft rückt näher - die Bewerbungen für das Grillereignis sind bereits in vollem Gange. Bei der 3. Gensinger Grillmeisterschaft auf dem Globus-Gelände wird sich am Samstag, 5. Mai, zwischen 11 und 15 Uhr zeigen, wer das Zeug zu einem echten Meistergriller hat. Maximal zehn Hobby-Teams werden in zwei Grillrunden gegeneinander antreten, mitgrillen können Mannschaften mit bis zu vier Personen – seien es Familienmitglieder, Freunde, Arbeitskollegen oder Einzelgriller, die sich zu einem Team zusammenschließen. Profiköche und Grillprofis sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Gensinger Grillmeisterschaft
Neben dem Wettstreit kommt bei der Grillmeisterschaft auch der Spaß nicht zu kurz.


Das Fleisch, die Beilagen, die Zutaten sowie die Grills werden bei der Grillmeisterschaft für die Teams zur Verfügung gestellt - Marinaden dürfen die Griller bei Bedarf mitbringen. Eine genaue Übersicht, welche drei Gänge auf dem Grill zubereitet werden müssen und welche Lebensmittel dafür zur Verfügung stehen, erhalten die Teilnehmer-Teams mit der Teilnahmebestätigung. Eine fachkundige Jury unter Leitung eines Profikochs wird die Grillkreationen verkosten, bewerten und gegen 15 Uhr die Sieger küren.

Gensinger Grillmeisterschaft
Volle Konzentration beim Zubereiten und Anrichten.

Den besten Grillern winken wie im Vorjahr wieder tolle Preise. So darf sich das Siegerteam über einen hochwertigen Gasgrill - gestiftet vom Globus Gensingen - freuen. Rund um die Grillmeisterschaft findet zudem ein buntes Programm für die ganze Familie mit Hüpfburg, Musik, Grillvorführungen und vielem mehr statt.


Grillmeisterschaft: Melde dein Team jetzt an!

So, jetzt gilt’s: Bewirb Dich für die Gensinger Grillmeisterschaft! Melden sich mehr als zehn Teams an, entscheidet das Los über die Teilnahme. Bewerbungsschluss ist der 29. April. Die Bewerbung läuft online - mit einem Klick gelangst Du hier zur Grillmeisterschaft-Bewerbung.
Am Montag, 30. April, werden die Bewerber benachrichtigt, ob Sie zu den maximal zehn Teilnehmerteams gehören und wie es weiter geht.

Gensinger Grillmeisterschaft
Verkosten und bewerten lautet die Aufgabe für die Wettbewerbsjury.

Randnotiz

Ablauf der Grillmeisterschaft: Ab 11 Uhr finden eine Teambesprechung sowie die Einweisung der Teams an die Grillflächen statt. „Feuer frei“ heißt es gegen 11.30 Uhr. Dann zeigen die ersten fünf Mannschaften, was am Grill kulinarisch kreiert werden kann. Um 13.15 Uhr können sich die restlichen fünf Mannschaften beweisen. Damit alle Wettbewerbsteilnehmer auch die gleichen Voraussetzungen haben, wird alles Nötige von den Organisatoren bereitgestellt: Das Fleisch, die Beilagen, die Zutaten und selbstverständlich ein Grill. Lediglich Marinaden dürfen mitgebracht werden. Eine genaue Übersicht über die zur Verfügung stehenden Lebensmittel und Grillaufgaben erhalten Teilnehmer mit der Teilnahmebestätigung. Gegen 15 Uhr steht dann der neue "Gensinger Grillmeister" fest.

Gensinger Grillmeisterschaft

Gensinger Grillmeisterschaft

Gensinger Grillmeisterschaft

Gensinger Grillmeisterschaft

Gensinger Grillmeisterschaft

Gensinger Grillmeisterschaft

Gensinger Grillmeisterschaft

Alle Fotos aufgenommen bei der Gensinger Grillmeisterschaft 2017